Mitglieder des Beirats:

Frau Silke Schaper, Herr Friedrich Baltruschat, Herr Tim Bödecker, Herr Andreas Meyer

Das Spendenkonto bei der Sparkasse Hameln-Weserbergland lautet:

IBAN: DE 6725 4501 1000 3103 9720 
BIC: NOLADE21SWB

 

Sitzung vom 16. August 2018

Die Jugendfeuerwehr Hilligsfeld erhält über die Stadt Hameln 650,- Euro Fördermittel für die Anschaffung neuer Regen- und Windjacken.

Der TB Hilligsfeld von 1911 e.V. wird bei dem Aufstellen der Garagen mit 750,- Euro unterstützt.

Das Deutsche Rote Kreuz - Ortsverein Hilligsfeld wird bei der Anschaffung eines Laien-Defibrillators nebst Schrank mit 600,- Euro gefördert.

Die Schützengilde Hilligsfeld e.V. erhält einen Zuschuss für Geräte zur Grünflächenpflege in Höhe von 500,- Euro.

 

Kräftiger Windstoß für Hilligsfeld: Windpark-Eigentümer stiften nachhaltig bis zu 150.000 Euro 
  
Groß Hilligsfeld. Eine gute Nachricht von den Landeigentümern des „Windparks Groß Hilligsfeld“ und der Bürgerstiftung Weserbergland in Hameln. 

Die Landeigentümer des Windparks haben eine Zustiftung in Höhe von bis zu 5.000 Euro pro Jahr für die Dauer von 20 Jahren zur Bürgerstiftung Weserbergland zugesagt und den Vertrag bereits unterschrieben. Diese Zustiftung soll den Namen „Landwirtschaftliche Zustiftung Windpark Hilligsfeld“ tragen. Doch es kommt noch schöner: Die Zustifter legen pro Jahr nochmals bis zu 2.500 Euro drauf und ermöglichen damit Spenden zu gemeinnützigen Zwecken. Im Klartext: Auf die Dauer von 20 Jahren handelt es sich um ein Volumen von bis zu 150.000 Euro! 

Es sollen „Zwecke in Hilligsfeld verwirklicht und gefördert werden“, wie es in der schriftlichen Vereinbarung heißt. 

Wer bestimmt die konkrete Zuwendung? Wer das Vorschlagsrecht ausüben darf, das ist auch festgelegt. Die Landeigentümer haben einen Beirat gewählt, der aus vier Mitgliedern aus den Ortsteilen Hilligsfelds besteht. Damit ist der örtliche Sachverstand gewährleistet. 

Gewählt sind Frau Silke Schaper, Herr Tim Bödecker, Herr Friedrich Baltruschat und Herr Andreas Meyer.               
Was wird gefördert? Der Stiftungszweck ist breit gefächert. Er umfasst die Förderung von Sport und Jugendhilfe ebenso wie die Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, das öffentliche Gesundheitswesen sowie die Wohlfahrtswesen. Weiterhin können mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne der Abgabenordnung gefördert werden. Die entsprechenden gemeinnützigen Institutionen können Ihre Anträge schriftlich über die Beiratsmitglieder oder direkt bei der Bürgerstiftung Weserbergland - Landwirtschaftliche Zustiftung Windpark Hilligsfeld - z. H. Herrn Kruppki, Am Markt 4, 31785 Hameln (Tel.: 05151/206-17001, bis zum 30. August 2018 einreichen. 

Eine solch außergewöhnliche Stiftung ist im Weserbergland bereits die zweite dieser Art. 

Bildunterschrift: v.L. Bürgerstiftungs-Geschäftsführer Bernhard Kruppki, Beiratsmitglieder Silke Schaper und Friedrich Baltruschat nach der Vertragsunterzeichnung  vor der Windkraftanlage in Hilligsfeld.